Blütenzauber im Alpengarten des Belvedere - IMLAUER Hotels & Restaurants

Blütenzauber im Alpengarten des Belvedere

Bei einer Wien-Reise darf der Besuch des Schlosses Belvedere mit seiner großartigen Sammlung österreichischer Kunst nicht fehlen. Und auch jeder Wiener kennt das Schloss und seine herrlichen Parkanlagen. Aber kenne Sie auch den Alpengarten auf dem Schlossgelände? Auf keinen Fall sollten Sie gerade jetzt im Frühling einen Besuch dort versäumen.

Als einer der ältesten Alpengarten Europas zeigt der Alpengarten Belvedere auf über 2.500 m²  rund 4.000 Pflanzenarten aus den alpinen Gebieten der ganzen Welt. Der Schaugarten ist nur von Ende März bis Anfang August und auch nur bei Schönwetter geöffnet. Die nächsten Tage bieten ideales Wetter für einen Gartenbesuch.

Der Alpengarten Belvedere geht auf die Sammlung von Erzherzog Johann, dem Bruder von Kaiser Franz I. zurück und befand sich anfänglich in den Gärten von Schloss Schönbrunn. 1865 wurde er in die ehemaligen Küchengärten des Schlosses Belvedere verlegt, wo bereits unter Kaiser Franz I. eine Pflanzensammlung aus allen österreichischen Kronländern angelegt worden war.