"Erfolgsideen für unser Land" im Pitter Event Center - IMLAUER Hotels & Restaurants
15 Sep

„Erfolgsideen für unser Land“ im Pitter Event Center

    Bundesminister Sebastian Kurz und Unternehmensberater Roland Berger diskutieren in Salzburg „Erfolgsideen für unser Land“
    Das ist das Ziel der Initiative „Welt.Wirtschaft.Österreich.“ von Außenminister Sebastian Kurz, der am Mittwochabend in Salzburg nach einem Vortrag von Prof. Roland Berger über „Erfolgsideen für unser Land“ diskutierte.

    „Mir ist wichtig, das weltweite Netzwerk des Außenministeriums auch in den Dienst der Wirtschaft zu stellen“, sagte Außenminister Sebastian Kurz. „Wir wollen unsere Botschaften deshalb auch dazu nutzen, um Ideen aus aller Welt einzusammeln, die andere Länder bereits wettbewerbsfähiger gemacht haben. Und wir wollen fragen ´Was können wir von anderen Ländern lernen?´“ sagte Kurz bei der Veranstaltung von Salzburger Sparkasse und Industriellenvereinigung im Pitter Event Center. Dort traf der Außenminister zunächst im kleinen Kreis Industrielle und Unternehmer und diskutierte anschließend vor 350 Gästen mit Unternehmensberater Roland Berger.

    „Während die Zeitungen vor zwölf Jahren geschrieben haben, Österreich sei das bessere Deutschland, sind wir heute von dieser Situation weit entfernt. In Deutschland sinken Arbeitslosigkeit und Schuldenstand“, sagte Kurz. Roland Berger erläuterte in seinem Vortrag, wie Deutschland wirtschaftlich wieder auf die Überholspur kommen konnte: Mit Gerhard Schröders Agenda 2010. „Ein historisches Verdienst des SPD-Kanzlers“, sagte Berger. Eine signifikante Steuerreform, eine Reform des Arbeitsmarktes und der Sozialsysteme und eine Bürokratiebremse hätten Deutschland wieder nach vorn gebracht. Mit der Aufhebung der Gewinnsteuer von 53 Prozent auf Unternehmensveräußerungen habe sich die Deutschland AG aufgelöst, in der viele Unternehmen gegenseitig Anteile gehalten hätten. „Es gab massive Unternehmensverkäufe. Die Konzerne sind heute auf jene Bereiche des Weltmarkts fokussiert, wo sie eine Rolle spielen können“, sagte Berger.

    (c)IV/Franz Neumayr
    (c)IV/Franz Neumayr
    IV/Franz Neumayr