Wir stellen vor: Lehrlinge bei IMLAUER, Teil 4 - IMLAUER Hotels & Restaurants

Wir stellen vor: Lehrlinge bei IMLAUER, Teil 4

Für uns ist die Ausbildung von Lehrlingen ein wichtiger Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Wir möchten unsere Liebe zur Hotellerie und zur Gastronomie, aber auch unser Wissen und unsere Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben. Deshalb bilden wir Lehrlinge in allen Bereichen unserer Betriebe aus. Mit einer kleinen Serie über die möglichen Lehrberufe im Hotel- und Gastgewerbe möchten wir diesem Thema mehr Präsenz verschaffen.

Teil 4: Gastronomiefachmann / Gastronomiefachfrau

 

Der Lehrberuf des Gastronomiefachmanns / der Gastronomiefachfrau ist sehr umfangreich, denn er umfasst zwei Berufsbilder, das des Kochs / der Köchin und das des Restaurantfachmanns / der Restaurantfachfrau. Die Lehrlinge erhalten eine sehr umfassende Ausbildung, die aber auch große Anforderungen an die Auszubildenden stellt.

 

Das Berufsbild

Einkauf und Lagerung, Vorbereitung, Zubereitung und Anrichten der Speisen, Dekoration der Restauranträume, Aufdecken der Tische, Empfang und Platzierung der Gäste, fachgerechtes Servieren der Speisen und Getränke, Erstellung der Rechnung und Kassieren sind die Grundbereiche dieses Berufs. Dazu kommen Speise- und Getränkekunde, spezielle Zubereitungsarten und Serviertechniken wie Flambieren oder Tranchieren, Erstellung von Menüs und Speisekarten, Erstellung von Dienstplänen und mehr.

 

Die Möglichkeiten der Ausbildung

Die umfassende Ausbildung gibt den Lehrlingen die Möglichkeit alle Bereiche eines Restaurants genau kennen zu lernen. Dieses Wissen ermöglicht eine besonders gute Planung und Ausführung der Tätigkeiten und hat den Vorteil, dass immer beide Betriebsteile – Küche und Gästebereich – gemeinsam berücksichtigst werden können. Der Gastronomiefachmann / die Gastronomiefachfrau hat damit die besten Voraussetzungen, um die Karriere eines Restaurantleiters / einer Restaurantleiterin anzustreben.

Persönlicher Einsatz

Wer diesen Beruf auswählt, erhält eine ausgezeichnete Ausbildung, die ein breites Tätigkeitsfeld ermöglicht. Zugleich muss man sich aber den Arbeitsaufwand und den Erwerb des umfassenden Wissens genau vor Augen führen, bevor man sich für diese Lehre entscheidet. Ein gutes Maß an Zielstrebigkeit, Fleiß und Interesse sind für alle Berufe eine wichtige Voraussetzung, aber besonders auch für die Ausbildung zum Gastronomiefachmann / zur Gastronomiefachfrau.