THE PLACE TO ENJOY

EIN BIERKELLER MIT TRADITION

Der PitterKeller in Salzburg begeistert seit vielen Jahrzehnten Gäste von fern und nah mit seiner urigen Gemütlichkeit und dem köstlich frischen Bier. Aber wussten Sie, dass an dieser Stelle bereits vor 150 Jahren Bier ausgeschenkt wurde?

In den 1860er Jahren wurde hier erstmals ein Gebäude errichtet, und zwar Bergerbräuers Bierhalle. Im Zuge der Errichtung der Westbahnstrecke und des Salzburger Hauptbahnhofs, kam es zu einem regelrechten Bauboom auf der rechten Salzach-Seite.

War die Bierhalle mit Schankhalle und Bewirtungsräumen zunächst noch ganz dem Biergenuss gewidmet, wandelte sich das Gebäude bis Ende des 19. Jahrhunderts aufgrund des zunehmenden Tourismus immer mehr zu einem Beherbergungsbetrieb, dem Hotel Pitter.

Aber auch nach mehreren Um- und Zubauten war man sich seiner Wurzeln immer noch bewusst und errichtete 1911 im Hochparterre den sogenannten Volkskeller und im Keller das „Paracelsusstüberl“.

Wann genau aus dem Stübchen im Keller der „PitterKeller“ wurde, ist nicht genau belegt. Die Schwarz/Weiß-Fotografie von 1826 zeigt allerdings bereits das Personal des PitterKellers in Festtracht.

Bis heute bilden Gastronomie und Biergenuss einen fixen Bestandteil des Hotels in der Rainerstraße. Auch im neu renovierten IMLAUER Hotel Pitter Salzburg hat die Tradition Ihren fixen Platz und ergänzt das moderne Gesamtbild wunderbar.

Abbildung: Archiv der Stadt Salzburg

Wer mehr über die Geschichte des „Hotel Pitter“ erfahren möchte, kann die historische Entwicklung sowie Zeitzeugen-Berichte in der Chronik „Das Pitter. Von der Bierhalle zum Luxushotel“ nachlesen.

Document