THE PLACE TO ENJOY

EINE FAHRT MIT DEM FIAKER

Die Stadt-Pferdekutschen, in Österreich „Fiaker“ genannt, sind aus dem Stadtbild von Wien oder Salzburg nicht wegzudenken. Wer sich in die Zeit von Mozart oder von Kaiserin Elisabeth „Sisi“ zurückversetzen lassen möchte, der kann sich mit dem Fiaker durch die Stadt fahren lassen.

Ganz gemütlich kann man so die Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen. Dabei bringt eine Fahrt mit dem Fiaker nicht nur etwas Entschleunigung. Sie ist außerdem umweltfreundlich und macht auf jeden Fall sehr viel Spaß.

Der Fiaker im historischen Wien

Miet-Pferdekutschen gab es schon lange in den europäischen Städten. Aber erst seit dem späten 17. Jahrhundert wurden sie als „Fiaker“ bezeichnet. Der Begriff geht auf einen französischen Straßennamen zurück, in dem Pferdekutschen gemietet werden konnten.

Während der Begriff bald wieder durch „Droschke“ ersetzt wurde, hielt sich in Österreich der „Fiaker“ bis heute. Er bezeichnet sowohl die zweispännige Kutsche als auch den Kutscher selbst.

Diese Kutscher waren es, die zum Inbegriff des Wieners wurden: Manchmal ein bisschen grantig, immer einen Schmäh auf den Lippen und natürlich sehr verschwiegen, was die Geheimnisse Ihrer Fahrgäste betraf.

Die Fiaker heute

Im späten 19. Jahrhundert waren in Wien bis zu 1000 Fiaker angemeldet. Heute sind es rund 200 Pferdekutschen in Wien und in Salzburg rund ein Dutzend. Jede Kusche muss registriert werden und die Kutscher müssen eine Prüfung ablegen. Die Preise für die Fahrten werden von der Stadt festgelegt.

Festgelegt ist auch, dass die Hälfte der Kutscher in Wien an den geraden Tagen fährt und die andere Hälfte an den ungeraden Tagen. Somit ist für jeden genug Platz. Diese Regelung kommt auch den Pferden zugute, die dadurch jeden zweiten Tag freihaben. Übrigens: Ab 35° Celsius haben die Pferde hitzefrei. Die Standorte der Fiaker sind festgelegt und hier können die Pferde auch mit ausreichend Wasser versorgt werden.

Ein unvergessliches Erlebnis

Neben den festgelegten Routen durch die Altstadt oder nach Schönbrunn gibt es auch spezielle Angebote mit Fiakern. Wir haben uns angesehen, was sie auf keine fall versäumen sollten.

Für Familien und alle Pferdeliebhaber gibt es seit einiger Zeit ein Angebot, das erlaubt, die Pferde hautnah zu erleben. Das Paket „Geheimnisse der Fiaker – Wo Wiens Fiakerpferde wohnen“ bietet einen Einblick in das Leben der Kutscher und der Pferde.

Sie erfahren Interessantes und Unbekanntes über das Leben der Fiaker, Geschichte und auch über Tierschutz. Außerdem werden die Stallungen der Pferde besucht und man ist live bei den Morgenarbeiten der Kutscher dabei. Den Abschluss bildet eine Fahrt mit dem Fiaker in die Innenstadt.

Genuss- und stilvoll durch Wien

Für etwas Romantik zu zweit, als unvergessliches Erlebnis mit Freunden oder Familie oder als herzhafte Genussfahrt durch Wien ist das „Riding Dinner“ ein großartiges Angebot. Das Paket gibt es für Wien und für Salzburg.

Während Sie gemütlich in der Kutsche sitzen und die Stadt entdecken, können Sie Köstlichkeiten und Spezialitäten aus der österreichischen Küche genießen.

Die Speisen und Getränke kommen aus bekannten Restaurants und werden professionell serviert. Ein speziell angefertigter Tisch im Fiaker sorgt für komfortablen und ungestörten Genuss.

Document